Mittwoch, 11. November 2015

Mission Hochzeit - Die Gästeliste



Es gibt bestimmt tausend unterschiedliche Möglichkeiten seine Hochzeit zu planen:
  • Hochzeitsplaner/in
  • Familie / Freunde / Bekannte 
  • gar nicht zu planen und alles auf sich zukommen lassen
  • ...


Wir persönlich arbeiten sehr gerne mit To-Do-Listen
Unsere To-Do-Liste für die Hochzeit hat zur Zeit 93 Punkte :)

Davon haben wir sogar bereits schon einige abgehakt.
Eine wichtige davon ist die Gästeliste.

Wieso wir uns bei der Gästeliste wirklich viele Gedanken gemacht haben:

  • Erst durch die Gäste wird die Hochzeit zu etwas Besonderem. Wir möchten unser Glück schließlich mit unseren Liebsten feiern.
  • Möchten wir im kleinen engen Kreis oder eine Massenparty feiern?
    Soll wirklich nur die Familie & der engste Freundeskreis kommen oder doch zusätzlich die Grundschulfreundin, die man seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hatte.
    Wie sieht es mit den Partnern von Freunden aus, die wir nicht kennen?
    Dürfen Eltern/Omis noch Freunde einladen?
    Wie sieht es mit Leuten aus dem Fußballverein oder Arbeitskollegen aus?
    Müssen wir aus Höflichkeit Bekannte einladen, wo wir selbst auf der Hochzeit war? etc.
  • Die Anzahl der Gäste bestimmt letztendlich die Kosten für die Feier & somit auf den größten Teil des Budgets


Bei vielen Paaren ist die Gästeliste bestimmt ein nervenaufreibender Akt und beinhaltet sicherlich Streitpotential.

Lasse und ich haben uns einfach vor Augen gehalten, ob die Personen in der Liste es uns wert sind 100€/Person auszugeben.

Da zeigte sich für uns schnell & reibungslos, wer bleibt und wer von der Liste fliegt.

Für alle Paare, die ebenfalls gerade am planen sind, wünschen wir viel Erfolg & Spaß :)

Cheers, Kim

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen