Samstag, 30. April 2016

Café Auszeit - Hamburg

Diesmal habe ich das Café Auszeit entdeckt.

Hier einige Eindrücke :)












Fazit:
  • Location: Von der U-Bahn Station "Rauhes Haus" ist das Café Auszeit in etwa 6 Minuten fußläufig zu erreichen. Aber auch für Autofahrer findet sich im Umkreis eine Parkgelegenheit.
    Das Café stellt einen großen Mehrwert für die Gegend dar! Denn für Leute, die in Hamm/Horn wohnen gibt es nicht wirklich viele Alternativen. Und für ein Käffchen & ein Stück Kuchen immer nach Winterhude, Eppendorf, Ottensen, Schanze etc. zu fahren, ist dann doch etwas weit.

    Das Café ist schlicht, klein und gemütlich eingerichtet.
    Beim Eintreten des Café bekommt man das Gefühl bei Oma angekommen zu sein. Zeit für Entspannung, Zeit für eine Auszeit, Zeit das Leben zu genießen und über Gott und die Welt zu reden.
  • Service: Erfahrungsgemäß ist es immer besser in Hamburg zu reservieren, damit man einen Sitzplatz bekommt. Daher rief ich vorher an und wurde herzlichst begrüßt. Wir bekamen einen Tisch im oberen Bereich mit Ausblick aus dem Fenster.
    Die Herzlichkeit verlief wie ein roter Faden während unseres Aufenthaltes - von der Reservierung, der Bestellung bis zum Verlassen des Cafés.
    Bestellung und Bezahlung geschieht am Tresen.
  • Auswahl: Die Getränke- und Kuchenauswahl ist vielseitig und gut.
    Teevarianten gibt es beispielsweise von der Marke Samova. Neben den herkömmlichen Heißgetränken gibt es auch Getreidevariationen, z.B. Getreide-Latte Macchiato.
    Und auch die Kaltgetränke lassen keine Wünsche offen. Hier gibt es z.B. selbstgemachte Rhabarberschorle.

    Bei den Back- und Konditorwaren wird darauf Wert gelegt mit Vollkorn- und Dinkelmehl zu backen, auch wenn das nicht immer möglich ist. Es zählen zu den süßen Leckereien unter anderem Blechkuchen & Teilchen, die variieren und wechseln. Einfach bei dem Tresen vorbeischauen und sich überraschen lassen.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Mein Chai-Latte und Stück Kuchen waren ausgezeichnet und wirklich preiswert.

    Für
    - 1x großes Chai Latte
    - 1x Stück Kuchen
    - etwas Trinkgeld

    zahlte ich 7€.


    Aus meiner Sicht verdient das Café 5 von 5-Sternen.
    Viele kommen ggf. von einer ganz anderen Ecke von Hamburg und erwarten jetzt das bombastische, da die Bewertungen überragend sind.
    Eventuell sind sie dann enttäuscht, wenn sie das Café mit anderen vergleichen. Die Enttäuschung wird dann groß, wenn die Erwartungen zu hoch sind.

    Für Horn/Hamm gibt es aber kein vergleichbares & besseres Café.
    Die Mitarbeiter sind gastfreundlich, die Auswahl toll und das Ambiente zum Wohlfühlen.

    Wir werden uns wieder sehen liebes Café Auszeit! :)
Eure Kim
_______________________________________________________________________________


Links:

Samstag, 23. April 2016

Ausflug - Glückstadt

Ich reise unheimlich gerne. Dabei ertappe ich mich aber immer wieder, dass ich mir Städte aus anderen Ländern rauspicke. 
Wieso eigentlich? Sind andere Länder exotischer, interessanter, hübscher, charmanter,...? Deutschland hat ebenfalls sehr vieles zu bieten und selbst in Deutschland war ich noch nicht überall.

Kurz zusammengefasst: ich öffnete Google Maps, schaute welche Stadt im Umkreis von Hamburg liegt, wo ich noch nicht war, nahm mir einen Tag frei, fragte ein paar Freundinnen und wir fuhren mit dem Auto an einem Montag nach Glückstadt.

Wieso Glückstadt? 
Die Stadt hört sich einfach einladend an. Die Website ist moderner, als man es von anderen Städten kennt. Und mit dem Auto ist Glückstadt innerhalb von 45 Minuten zu erreichen.
Mit ca. 11.000 Einwohnern ist Glückstadt zwar sehr klein. Aber wie sagt man doch so schön: "klein, aber oho".

Wir hatten einen wunderschönen Tag in Glückstadt gehabt. Ohne Ziel schlenderten wir durch die Straßen und Geschäfte.
Die Sonne schien, parken war unproblematisch, die Straßen waren super sauber, die Leute waren sehr herzlich und aufgeschlossen und wir hatten gut gegessen.

Gegessen hatten wir beim "Der kleine Heinrich". Kuchen gab es anschließend bei "Glückwerk".
Wie bekanntlich sprechen Bilder mehr als tausend Worte:
















 






Links:
  • Stadt: Glückstadt [ Wikipedia | Website ]
  • Essen: Der kleine Heinrich, Am Markt 2, Glückstadt [ Website Yelp Bericht]
  • Café: Glückwerk, Große Kremper Strasse 1-3, Glückstadt [ Website Yelp Bericht-kommt:)]

Schönes Wochenende, Kim

Freitag, 22. April 2016

Fotoshooting in Hamburg #hellopressday - Hansmann PR - We love PR

Wir haben auf dem #hellopressday Hansmann PR und We love PR begleitet.
Hier einige Eindrücke:






















 












































_______________________________________________________________________________


Links:

Cheers, Kim